Versandkostenfrei ab 45,-€
Einkaufswert. Jetzt bestellen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

GLME - Grünlippmuschelextrakt

Das Extrakt der neuseeländischen Grünlippmuschel (Perna canaliculus) ist seit Jahren Herstellungsbasis für viele Ergänzungsfuttermittel. In erster Linie bei Sportpferden eingesetzt, belegten mehrere tiermedizinische Studien die Wirksamkeit auch bei Gelenkerkrankungen des Hundes. Ursache der Wirksamkeit ist der hohe Gehalt an Fettsäuren und Glykosaminoglykanen (GAG), die auch als Mucopolysaccaride (MPS) bezeichnet werden.

Die in GLME enthaltenen Fettsäuren, vor allem Omega 3- und 6- Fettsäuren, wirken schmerz- und entzündungshemmend und fördern eine raschere Abheilung von Knorpeldefekten. Zu den enthaltenen GAG gehören unter anderem Hyaluronsäure, Chondroitin- und Keratansulfat. Alle GAG werden in hohem Maße zum Aufbau von Knorpel, Bindegewebe und der Produktion von Synovia (Gelenkschmiere) benötigt. Während vor allem Chondroitinsulfate bei einer Verfütterung vom Körper nur unzureichend aufgenommen werden und sogar die Aufnahme von Glucosamin behindern kann, scheint die Bindung innerhalb des Muschelextraktes zu einer deutlich besseren Resorption zu führen.

Die kommerziell verfügbaren Grünlippmuschelpräparate stammen meist aus neuseeländischen Zuchten. Hier ist es wichtig auf einen zertifizierten Anbau zu achten. Zudem unterscheiden sich die diversen Präparate bezüglich Ihrer Qualität: viele Anbieter verwenden das kostengünstige Pulver der Grünlippmuschel (also die zermahlene, komplette Muschel mit Schale) und nicht das eigentlich wertvolle Muschelfleisch. Dem Muschelextrakt zu eigen ist ein fischiger Eigengeruch.