Versandkostenfrei ab 45,-€
Einkaufswert. Jetzt bestellen!
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cranberry-Extrakt (CystiCran®)

CystiCran® ist ein sprühgetrocknetes Cranberry-Pulver, das zu mindestens 30% aus Proanthocyanidinen besteht. Hergestellt wird es aus gentechnik-freien Inhaltsstoffen. Es werden keine Konservierungsstoffe, Geschmacksstoffe oder Farbstoffe hinzugefügt.

Dieses einzigartige Pulver liefert die höchste Konzentration an bioaktiven nordamerikanischen Cranberry-PACs und trägt so zur Erhaltung eines gesunden Harntrakts bei. Die Wirkung auf E.coli wurde wissenschaftlich bestätigt. Proanthocyanidine, kurz PACs, sind wertvolle Antioxidanzien für den Organismus. Zudem haben die aus Cranberrys gewonnen PACs den Vorteil, über einen komplexen Mechanismus die Anheftung von Baktierien an die Schleimhaut der Blase zu fördern. So kann nicht nur eine laufende Therapie einer Entzündung optimal unterstützt, sondern auch eine Re-Infektion verhindert werden. Insbesondere bei Katzen und den häufig chronischen Problemen mit FLUTD (Feline Lower Urinary Tract Disease) kann der hochwertige Cranberry-Extrakt CystiCran® ein wertvoller Baustein der dauerhaften Therapie sein.

1. Vasileiou I, Katsargyris A, Theocharis S, Giaginis C.: Current clinical status on the preventive effects of cranberry consumption against urinary tract infections. In: Nutritional Research, 2013 Aug; 33 (8): S. 595 - 607. https://www.sciencedirect.com/ science/article/pii/S0271531713001280?via%3Dihub

2. P. Di Martino, R. Agniel, K. David, C. Templer, J. L. Gaillard, P. Denys und H. Botto: Reduction of Escherichia coli adherence to uroepithelial bladder cells after consumption of cranberry juice: a double-blind randomized placebo-controlled crossover trial. In: World Journal of Urology. 2006 (24): S. 21 – 27. http:// citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.456.3949&rep=rep1&type=pdf

3. Howell AB: Cranberry proanthocyanidins and the maintenance of urinary tract health. In: Critical Revue of Food Science and Nutrition. 2002 (42); S. 273 - 278. https:// www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10408390209351915