Versandkostenfrei ab 45,-€
Einkaufswert. Jetzt bestellen!
A B E G H K M O P R S T V W

Arthritis beim Hund

Unter einer Arthritis versteht man die sterile (ohne fremde Erreger) oder nicht-sterile (Erregerbeteiligung) Entzündung von Gelenken. Eine klassische Arthritis entsteht zum Beispiel durch eine Borreliose. Auch andere Erreger können zu Arthritis führen: Staphylokokken, Streptokokken, Mykoplasmen, Anaplasmen, Babesien, Leishmanien, Haemobartonellen nur um einige zu nennen.

Das Wichtigste bei der Behandlung einer Arthritis ist die Identifikation des Auslösers. Nur dann ist eine gezielte antibiotische Behandlung möglich. Unterstützt wird diese Behandlung durch steroidale oder nicht-steroidale Entzündungshemmer. Eine gezielte Unterstützung umfasst die Gabe von Muschelextrakt und Glucosamin sowie hochmolekularer Hyaluronsäure um so den Gelenkhaushalt optimal zu unterstützen. MSM, Vitamin E und Selen sowie die Gruppe der B-Vitamine wird in erhöhten Mengen gebraucht um eventuellen Mangelerscheinungen vorzubeugen und die Bindegewebe zu stärken.